Sie erreichen uns jederzeit per E-Mail|office@ms-selbsthilfe.at
Initiator 2015-11-16T13:15:14+00:00

Eigene Worte des Initiators der Webseite

Mein Moto ist einfach: „Lerne mit der Erkrankung Multiple Sklerose so zu leben, als sei sie deine neue Partnerin/ dein neuer Partner.“  Kurz gesagt: „Miteinander leben“.

Wenn bei einer Patientin, einem Patienten andere Erkrankungen diagnostiziert werden, sollten diese ERNST genommen werden, und nicht alles nur auf die Multiple Sklerose (die Krankheit der 1.000 Gesichter) zugeschoben werden. So werden auch in manchen Fällen eigens definierte Wahrnehmungen als Einbildungen abgestempelt. Wir sind keine Hypochonder.

Auch die Folge-Symptome sind zu behandeln beziehungsweise so gut wie möglich zu lindern, wie jedes Krankenbild, sodass eine Multiple Sklerose Patientin, ein Multiple Sklerose Patient ein beschwerdefreies, menschenwürdiges Leben leben kann.
Deswegen fordere ich auch andere Fachärzte auf, sich mit der Diagnose „Multiple Sklerose“ vertraut zu machen, wenn sie eine Patientin oder Patienten als Klienten haben.

Für die MS Patientin oder den MS Patienten wünsche ich mir, dass sie sich vor dem Vertrags-Arzttermin zumindest all die Fragen, Beschwerden die sie haben, aufschreiben und bei Bedarf beim Arzt alles abhacken, worauf sie eine Antwort haben möchten.
Die Vertragsärztinnen, Vertragsärzte, Vertragsfachärztinnen, Vertragsfacharzt haben immer weniger Zeit für den Patienten. Das ist Fakt.

Anders sieht es bei einer Privatärztin oder einem Privatarzt mit Terminen aus, da gibt es noch keinen Zeitdruck. Da müssten Sie die Leistungen aber im Vorhinein bezahlen. Sie bekommen eventuell einen Teil von den Kassen zurück.

Es ist immens wichtig, dass wir kontinuierlich Therapien machen wie z.B.: Physiotherapie, Heilgymnastik, Heilmassagen, Kraftaufbau, etc. Andere Therapien sind ebenso möglich: diese werden Ihnen von Ihrem Facharzt vorgeschlagen. Um eine bestmögliche Verbesserungen des jetzigen Krankheitsverlaufs zu erhalten.

Das größte Problem sehe ich bei den Mobilen PhysiotherapeutInnen, die nicht genug Fachwissen mitbringen, um eine MS Patientin, einen MS Patient gleichwertig mit den Reha-Therapie-Utensilien im eigenen Haus oder in der Wohnung zu behandeln.